YULI O.m.U.

 

von Icíar Bollaín

„Von den Straßen Havannas auf die Bühnen der Welt. YULI. Emotion, Liebe, Tanz und Freiheit in einem mitreißenden Film. Kino in Bewegung.

Vor zwei Jahren verzauberte EL OLIVO – DER OLIVENBAUM die Kinozuschauer, nun kommt YULI, der neue Film von Icíar Bollaín (Regie) und Paul Laverty (Buch) in die deutschen Kinos: Die Geschichte der unglaublichen Karriere des Ballettstars Carlos Acosta, die aus einem armen Vorort Havannas bis ins Royal Ballet nach London führte, wo Acosta fast 20 Jahre lang Principal Dancer war.

YULI ist eine bewegende Familiengeschichte, ein überraschenes Biopic, eine atemberaubende Performance aus Erzählung, Tanz und Musik, mitreißend, berührend und humorvoll: Eine Hommage an die Grenzen sprengende Kraft der Kunst, spektakulär gefilmt von Álex Catalán, mit den Choreografien von María Roviras, der Musik des mehrfach Oscar-nominierten Komponisten Alberto Iglesias und den fantastischen Tänzerinnen und Tänzern von Acosta Danza.

„Mitreißend gefilmt und gespielt … ein umgekehrter Billy Elliot!“ (Variety)

„Ein vibrierendes Biopic-Ballett … Icíar Bollaín hat das Leben der kubanischen Tanz-Sensation Carlos Acosta auf die große Leinwand geholt!“ (Screen Daily)

Eine atemberaubende Kombination aus Spielfilm und Tanz … Die wunderbar geschnittenen Tanzszenen geben dem Film seinen pulsierenden emotionalen Herzschlag.FILMMAKER MAGAZINE

Vorstellungen

Mittwoch 28. Aug.
18:30