…DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SIE TUN (REBEL WITHOUT A CAUSE) O.m.U.

 

 

US 1955 – 106 Min – R: Nicholas Ray

 

„Rebel Without A Cause“, so heißt der Film im Original und dies beschreibt auch die Rolle, die James Dean in diesem Streifen spielt am besten. Jim Stark (James Dean) rebelliert gegen alles und jeden – sehr zum Unwillen seiner Eltern (Jim Backus, Ann Doran), die wegen des Benehmens des Filius schon mehrfach umgezogen sind. Auch in Los Angeles, wo sie momentan ihre Zelte aufgeschlagen haben, eckt Jim direkt an und wird wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet.

In der Gefängniszelle lernt er dann auch die Mitschülerin Judy (Natalie Wood) näher kennen und steuert damit gleich auf das nächste Problem zu: Sie ist nämlich mit Buzz (Corey Allen) befreundet, der den Nebenbuhler gar nicht gerne sieht. Nachdem es bereits zu Handgreiflichkeiten gekommen ist, wollen die beiden den Kampf um Judy in einem Autorennen austragen – mit fatalem Ausgang…

Die Premiere dieses Streifens konnte James Dean nicht mehr miterleben, kurz vorher starb er bei einem Autounfall. Trotzdem oder wahrscheinlich gerade deshalb wurde nicht nur er sondern auch der Streifen zur Legende – spielt er sich hier doch zu einem Großteil selbst: unangepasst, gegen jede Konvention und dadurch der Held einer ganzen Generation. Nebendarsteller Sal Mineo (er spielt Starks Freund Plato)und Natalie Wood wurden ebenso wie Storyautor Ray für einen „OSCAR“ nominiert – gingen aber allesamt leer aus.

Vorstellungen

Sonntag 30. Jul.
20:30